Energierute® / Einhandrute

Die Einhandrute, man nennt sie auch Tensor, wird im Bereich der Radiästhesie eingesetzt.

Radiästhesie bedeutet lateinischradius ‚Strahl‘ und griechisch  aisthesis ‚Sinneswahrnehmung`.

Radiästhesie ist also die Lehre von  Strahlenwirkungen auf Organismen ( Strahlenfühligkeit ).

 

Die Quantenphysik hat uns folgende neue Wirklichkeitsschau gegeben: “Alles ( auf der Welt) ist eine bestimmte Form von Licht, Energie oder Schwingung. Dies bedeutet, dass alles schwingt und fließt. Wir Menschen können es nur nicht wahrnehmen.

Strahlungen sind für die meisten Menschen nur  durch ihre Wirkung erkennbar (z.B. Radiowellen die einen Empfänger und Verstärker brauchen um  z.B. in  Musik umgesetzt zu werden).

 

Die Einhandrute (Tensor) ist  ein  Hilfsmittel um die vorhandenen Schwingungen bzw. Schwingungsfrequenzen sichtbar zu machen. Das eigentliche Messinstrument ist aber der Mensch.

Der Tensor funktioniert also durch die Muskelbewegung die von unserem Unbewussten gesteuert wird.

 

Mit einer Einhandrute kann jeder arbeiten und es ist für jedermann erlernbar, wenn der Mensch sich nicht sperrt. Eine weitere Schwierigkeit liegt darin, dass man die Rute nicht bewusst beeinflussen darf.

 

Wir haben durch jahrelange Praxiserfahrung die Energierute® entwickelt und entwickeln sie weiter.                                                                                                       Sie entspricht, in unseren Augen dem aktuellen Stand der "Rutentechnik".

Einhandrute

Antenne längenverstellbar von 25cm - 31cm und austauschbar.

Buchenholzgriff mit Messingzwinge.

Energierute®

Antenne längenverstellbar von 22cm - 32cm

Holzkugel als Schwingkörper mit Energieschleife.

Holzkugel als Schwingkörper mit Energieschleife.

Griff einer Energierute mit Rändelschraube.

Griff mit Rändelschraube und Messingzwinge

Anschlussbuchse 4mm im hinteren Griffteil.

Die Energierute® ist durch die Energieschleife besonders sensibel z.B. beim Überschwingen.                                                                                                                            Durch die Rändelschraube kann sich der Therapeut, bei Eigenbehandlung ganz leicht und unkompliziert, mit in den Schwingkreis einbringen. Durch die Messingzwing kann die Antenne der Rute verlängert bzw. verkürzt werden.

 

Zubehör für die Energierute®

Durch den Anschluß der verschiedenen Zubehörteile, mittels einer hochwertigen Messleitung, wie Becher, Handelektrode und Tastelektrode an die Energierute® erweitern sich die Möglichkeiten der Energierute® bei Testung und Therapie.

 

Der Becher ermöglicht z.B Überschwingen usw.